Lisbeth Ambühl leitet die Ziel Schule seit ihrer Gründung erfolgreich und mit sehr viel Herzblut. Ihr Engagement geht weit über das heraus, waLisbeth Portrait kleins man von einer Schulleiterin erwarten würde.

Traditionelles Schulsystem

Nach Abschluss der fachlichen Ausbildung am Oberseminar in Zürich (Lehrerpatent), unterrichtete Lisbeth Ambühl von 1975 bis 1986 an verschiedenen öffentlichen Schulen im Kanton Zürich. Dabei wurde sie mit den Schwächen unseres traditionellen Schulsystems direkt konfrontiert: Grosse Klassen und die damit einhergehende Unmöglichkeit, auf Schüler mit sehr verschiedenen Lerngeschwindigkeiten einzugehen.

ZIEL Schule

Aus dem Wunsche heraus, Kindern und Jugendlichen bessere Chancen in ihrer Ausbildung zu bieten, entstand schon bald die Idee einer eigenen Schule. Seit ihren Anfangstagen ist die ZIEL Schule Lisbeth Ambühls ganz persönliche Berufung. 1987 öffnete ZIEL zum ersten Mal seine Türen in Form von Privatunterricht. Nach 13 Jahren Unterricht mit Kleinstklassen wurde der ZIEL Privatunterricht im Jahre 2000 zur staatlich bewilligten Privatschule.

Privat

Privat ist Lisbeth Ambühl seit 1980 glücklich verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Ihre Freizeit verbringt sie gerne in der Natur (im Sommer im eigenen Garten oder beim Schwimmen, im Winter auf dem Snowboard) und auf Reisen.

Merken

Merken

Merken

Erfahrungen ZIEL Schule

Lernen im eigenen Tempo

"Ich finde es sehr gut, dass es in dieser Schule so kleine Klassen hat, weil man dann viel schneller vorankommt. Das Lernen mit den Lernprogrammen im eigenen Tempo finde ich sehr gut. Ich kann jetzt alles anwenden, was ich gelernt habe. Es hat mir wirklich sehr gefallen."

Positive Haltung der Lehrer

"Ich bin seit Sommer 2010 in der 3. Oberstufe der ZIEL Schule. Es gefällt mir dort sehr gut, weil ich für mich selbst in meinem eigenen Tempo arbeiten und

Weiterlesen...
Supergut gefallen

"Die drei Jahre in der ZIEL Schule haben mir supergut gefallen. Ich habe sehr viel in der Sprache gelernt, im Rechnen, in der Geometrie und in Mensch und Umwelt. Ich kann nun mit sehr gutem Gewissen in die Oberstufe gehen, auf die ich mich mega freue!"